Logo de l'OEP

Plurilinguisme et mondialisation

Deutschsprachige Homepage des dänischen Arbeitministeriums

Ultima modifica: 17 Feb 2009

Flensborg Avis - Deutschland

Die Homepage des dänischen Arbeitsministeriums, die im Ausland für Arbeit in Dänemark wirbt, gab es bislang auf Dänisch, Polnisch und Englisch. Nun wird sie auch ins Deutsche übersetzt. Im Lichte der aktuellen Wirtschaftkrise geschehe dies nicht nur zu einem ungünstigen Zeitpunkt, sondern angesichts des großen Zustroms von Deutschen auch reichlich spät, schreibt die Tageszeitung der dänischen Minderheit in Deutschland, Flensborg Avis. 

 "In den vergangenen Jahren ist die Anzahl deutscher Mitarbeiter in dänischen Firmen inner- und außerhalb Südjütlands nahezu explodiert. In Norddeutschland ist die Zahl der Süd-Nord-Pendler von knapp 3.000 auf 15.000 gestiegen. Aber das wohl kaum, weil deutsche Arbeitskräfte Informationen von der Homepage des Arbeitsministeriums bekommen hätten. ... Aus konstruktiver Sicht gesehen, kann man sich natürlich freuen, dass das Arbeitsministerium nun endlich entdeckt hat, woher der wesentliche Teil der ausländischen Arbeitskräfte kommt. Wir dürfen also nur hoffen, dass das Ministerium seine neu gewonnene Erkenntnis beibehält, wenn die Krise vom nächsten Wirtschaftsboom in Dänemark abgelöst wird." (17.02.2009)

 

Weitere Informationen, Medienindex und Archiv unter www.eurotopics.net/de

Die Presseschau ist ein Angebot der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb. Sie wird erstellt von n-ost Netzwerk für Osteuropa-Berichterstattung. Sie stellt keine Meinungsäußerung der bpb dar. Die Aufnahme eines Links in die Linkliste bedeutet nicht, dass die bpb mit den auf der verlinkten Website vertretenen Ansichten übereinstimmt.

Diesen kostenlosen Newsletter können Sie auf der Website www.eurotopics.net/de/presseschau/newsletterabo abonnieren oder kündigen. Sie können die Presseschau in deutscher, französischer, englischer oder spanischer Sprache erhalten.

Bundeszentrale für politische Bildung