Logo de l'OEP
Logo de l'OEP

Editorials des EFM

Entrées de flux
Jun 2020

Editorials des EFM

Sprachliche Souveränität (I)

Heutzutage wird viel von „wirtschaftlicher Souveränität“ gesprochen. Kann man auch von „sprachlicher Souveränität“ sprechen? Das Wort „Souveränität“ ist wesentlich. Der Begriff als solcher erschien mit der Entstehung des modernen Staates und bezeichnet die Vormacht des Staates über jede andere Art von Macht, und da der Staat seine Existenz nicht mehr Gott schuldet, musste er...

Weiterlesen ...

Mar 2020

Editorials des EFM

Kann der Zustand der Welt die sprachliche Ordnung verändern?

Prenez soin de vous et de tous - Passen Sie auf sich und alle anderen auf - Prenditi cura di te stesso e di tutti gli altri - Cuida de ti mismo y de todos los demás - Ai grijă de tine și de toată lumea - Take care of yourself and of everyone else. Kann der Zustand der Welt die sprachliche Ordnung verändern? Das ist eine Frage, die man sich berechtigterweise stellen kann, selbst wenn man die...

Weiterlesen ...

Jan 2020

Editorials des EFM

Ein neues Wörterbuch der Anglizismen

Warum sollte man sich für Anglizismen interessieren, wenn man die Sprache nicht sakralisiert und versucht, sie als Museumsstück zu erhalten? Denn die Sprache ist ein lebendiges Organ, das unsere Beziehung zur Welt strukturiert und das selbst alle globalen Wandlungen und Wendungen erleidet. Die Sprecher werden daher in den ihr eigenen Ressourcen oder in den anderen Sprachen die Mittel suchen,...

Weiterlesen ...

Okt 2019

Editorials des EFM

Die Stunde der Mehrsprachigkeit

Das Römische Reich war nicht einsprachig, sondern zweisprachig, denn die römischen Eliten entdeckten den vollen Wert der griechischen Kultur und Sprache, die für sie geistige Nahrung waren. Jeder kennt den Brief von Gargantua an Pantagruel in Kapitel 8 des Pantagruel von Rabelais, in dem Gargantua, noch bevor er die lange Liste der grundlegenden Kenntnisse, die in den Naturwissenschaften, den...

Weiterlesen ...

Jul 2019

Editorials des EFM

Blicke auf Afrika und die sprachliche Herausforderung

Nach der Rückkehr vom ersten Weltkongress der frankophonen Forscher und Experten, der von ACAREF (Académie de recherches et études francophones) an der Universität von Ghana, Legon, Accra, vom 11. bis 14. Juni 2019 organisiert wurde, versteht es sich von selbst, einen wohlwollenden Blick auf Afrika zu werfen. Erstens hatte dieser Kongress, der fast 250 Teilnehmer versammelte, nachdem er 675...

Weiterlesen ...

Mar 2019

Editorials des EFM

Die Frankophonie hat eine schöne Zukunft vor sich

Der 20. März ist der Internationale Tag der Frankophonie, eine Gelegenheit, eine Bilanz dieser eher unbekannten Realität zu ziehen. Einige sehen in ihr nichts als eine Ausweitung der französischen Sprache Frankreichs, deren Zukunft in ihren Augen düster ist. Andere sehen sie als koloniales Erbe, das dringend abgeschafft werden muss. Wieder andere stellen sich darunter ein Reich der Literatur...

Weiterlesen ...

Jan 2019

Editorials des EFM

Variations sur le thème « Plurilinguisme et développement durable » - 5e Assises européennes du plurilinguisme - 4e appel à communication (date limite : 15 mars 2019)

Si le plurilinguisme ne consistait qu’à défendre les langues (en fait sa langue) comme une sorte d’objet sacré, merveille de la nature à sauvegarder à tout prix, nous n’aurions en réalité pas beaucoup de choses à dire. La réalité est que les langues sont infiniment plus qu’un objet de musée. Dans Halte à la mort des langues (2 000), Claude Hagège rappelle simplement que...

Weiterlesen ...

Nov 2018

Editorials des EFM

Le plurilinguisme dans le développement durable, thème des 5es Assises européennes du plurilinguisme, un triple défi : scientifique, politique et médiatique (2e appel à communication - Date limite reportée au 31 janvier 2019)

En établissant un écheveau de liens entre les langues et le développement, nous pénétrons dans un domaine où les questions linguistiques sont peu présentes, alors que beaucoup de travaux touchant les langues concernent en réalité des problématiques de développement. En choisissant pour thème des 5es Assises le « développement durable », nous nous sommes interrogés en...

Weiterlesen ...

Sep 2018

Editorials des EFM

Grande consultation publique de la Médiatrice européenne sur l’emploi des langues au sein des institutions, organes et organismes de l’Union européenne

La Médiatrice européenne organise une grande consultation publique sur le fonctionnement linguistique de l’Union européenne. Si elle le fait c’est clairement parce qu’elle constate des dysfonctionnements réguliers et graves, ce qui légitime le combat que l’OEP mène depuis plus de douze ans, et c’est aussi parce qu’elle pense qu’il est possible de l’améliorer, ce qui est...

Weiterlesen ...

Jul 2018

Editorials des EFM

Enseignement des langues vivantes : l’Europe défigurée !

La Commission européenne a publié le 22 mai une proposition de recommandation du Conseil relative à une approche globale de l’enseignement et de l’apprentissage des langues. Elle ne répond que partiellement à l’invitation du Conseil européen du 14 décembre 2017 à faire des propositions « en vue de renforcer l’apprentissage des langues et de faire en sorte que...

Weiterlesen ...

Mar 2018

Editorials des EFM

Mehrsprachigkeit und Hochschullehre : eine Tagung zur allgemeinen Sprachenpolitik der Universitäten und Hochschulen

Ein armenisches Sprichwort sagt: „So viele Sprachen du kennst, so viele Male bist du ein Mensch.“ Auch Karl V. als Mann der Macht soll einen ähnlichen Satz gesagt haben: „Ein Mann, der vier Sprachen spricht, ist so viel Wert wie vier Männer.“ Dieser tiefsinnige Spruch könnte die europäische Devise „In Vielfalt geeint“ glücklich ergänzen. In einem berühmten Kapitel seiner...

Weiterlesen ...

Dez 2017

Editorials des EFM

Wenn Europa aufwacht! (Ende)

Die Kultur zuerst! In „Bug“, seinem neuen Comic, entwirft der Zeichner und Drehbuchautor Enki Bilal eine Welt, in der durch einen gigantischen Informatikfehler alles Leben abstirbt. Über die ausgedachte Katastrophe hinaus erklärt er in seinem Interview mit der Tageszeitung Le Monde vom 28. November: „Die Informationstechnik unseres digitalen Zeitalters ist die neue Sucht, mit der wir...

Weiterlesen ...